30-jähriges Mieterjubiläum bei der Kreisbau Ostalb

 

Am 1. Dezember 1989, vor genau 30 Jahren, zogen Angelika und Harald Herzberg in die ruhig gelegene und schöne Mietwohnung in Wasseralfingen. Das Ehepaar fühlt sich in seinem Zuhause nach wie vor sehr wohl. Vorstand Georg Ruf nutzte die Gelegenheit und überbrachte seine Glückwünsche zum Mieterjubiläum persönlich.

„Mit der Unterschrift auf dem Mietvertrag sicherte sich Familie Herzberg schon damals ein lebenslanges Wohnrecht. Ein Vorteil, der in Zeiten von Wohnungsknappheit und steigenden Mieten immer wichtiger wird“, so Vorstand Georg Ruf. Mit derzeit rund 630 Bestandsmietverträgen und einer Durchschnittsmiete von aktuell 6,36 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche ist die Kreisbau Ostalb ein beispielgebendes Unternehmen.

„Wir geben unseren Mietern ein Gefühl von Heimat. Das ist die Sicherheit, die wir als Genossenschaft vermitteln wollen“, betont Vorstand Georg Ruf weiter. Mieter bei der Kreisbau zu sein, bringt aber auch noch weitere Vorteile, wie beispielsweise regelmäßige Investitionen in den Wohnungsbestand oder eine Dividendenausschüttung auf die Genossenschaftsanteile.

Im vergangenen Jahr investierte die Kreisbau bereits rund 748.000 Euro in die Bestandsgebäude der Genossenschaft. Ein wertvoller Beitrag zur Qualitätserhaltung des Wohnungsbestands und damit eine Förderung der Mitglieder im Sinne einer guten, sicheren und sozial verantwortbaren Wohnungsversorgung.